6 Kreative Ideen und Tipps für Bilderrahmen zum selber dekorieren für die DIY Wandgestaltung

Der Zweck eines Bilderrahmens besteht in der Regel darin, Bilder, Fotos und Poster jeglicher Art einzufassen, zu stabilisieren und zu präsentieren. Dass man einen Bilderrahmen jedoch auch auf kreative Art und Weise zweckentfremden und darin nicht nur Bilder, sondern auch allerlei andere Gegenstände rahmen kann, oder als eigenes kleines Kunstwerk umfunktionieren kann, zeigen unsere DIY-Tipps.

Bilderrahmen als Dekoelement nicht nur für Bilder, Fotos und Poster

Es gibt Wohnungen in die kommt man rein und denkt sich: „Wow, das ist ja eine tolle Idee.“ Ob Bilderrahmen in einer bestimmten Anordnung gehängt wurden oder die Rahmen an sich kreativ gestaltet wurde – es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den Rahmen und somit auch den Inhalt in Szene zu setzen.

Auch Ihre persönliche Bildergalerie kann mit individuell gestalteten Rahmen garantiert noch größere Aufmerksamkeit und einen Wow-Effekt erzeugen. Bilderrahmen eignen sich perfekt dafür, kreativ zu werden und ein beeindruckendes Ergebnis mit wenig Aufwand zu erzielen. Wollten Sie schon länger mal ein Bastel-Projekt starten, hatten aber noch nicht die richtige Idee? In unserem Beitrag präsentieren wir Ihnen kreative DIY-Ideen mit Bilderrahmen, die nicht nur stylisch aussehen, sondern auch äußerst praktisch sind.

Welches Material nehme ich – Alu-, Kunststoff oder Holzrahmen?

Traditionell werden Bilderrahmen aus Holz hergestellt. Das Naturmaterial erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, da Holzrahmen für Stabilität sorgen, in einer breiten Palette von Profilen geformt werden können und eine Vielzahl von Oberflächenbehandlungen ermöglichen. So können Sie in unserem Online-Konfigurator nicht nur Ihre Größe nach Maß bestellen, sondern unter anderem auch zwischen unterschiedlichen Eckenprofilen oder Verzierungen wählen. Neben einem klassischen Holzrahmen bieten wir auch Aluminiumrahmen in verschiedenen Ausführungen, rahmenlose Rahmen sowie Rahmen aus Kunststoff an. 

Beim kreativen Basteln mit Bilderrahmen, gibt es keine festen Vorgaben bei der Wahl des richtigen Rahmens. Werden allerdings Nägel, Schrauben oder Tackernadeln in dem Rahmen verarbeitet, bietet sich der Holzrahmen am besten an. Sollten Sie mit Kleber arbeiten, achten Sie lediglich darauf, eine gute Kleber-Qualität zu wählen, damit sie ein optimales Ergebnis erzielen können. 

6 kreative DIY Ideen für Bilderrahmen zum selber gestalten

1. Gutschein zum Verschenken

Selbst gestaltete Gutscheine sind eine persönliche und einfallsreiche Geschenkidee für Freunde und Familie. Das Schönste daran ist, dass sie von jedem geschätzt werden! Allerdings neigen sie dazu, schnell vergessen und im schlimmsten Fall nie eingelöst zu werden. Um dem vorzubeugen, gibt es eine tolle Lösung: den „gerahmten Gutschein“. Diese Idee für Bilderrahmen ist nicht nur praktisch, sondern auch eine großartige Möglichkeit, individuelle Dekorationen zu schaffen.

Und so leicht geht’s: Einfach einen Bilderrahmen nach Maß bestellen und die Fläche hinter der Scheibe thematisch gestalten. Wer mit einem 3-D-Effekt arbeiten möchte, kann sich auch für einen Objekt-Rahmen nach Maß entscheiden, der es erlaubt, Gegenstände im Ganzen in Szene zu setzen.

2. Schlüsselbrett

Eine weitere großartige DIY-Idee für die Dekoration mit Bilderrahmen ist das Schlüsselbrett im Bilderrahmen. Damit verschönern Sie nicht nur Ihre Wände, sondern schaffen auch eine praktische Aufbewahrungsmöglichkeit für Schlüssel, Anhänger oder sogar Kleidung.

Die Herstellung ist unkompliziert und erfordert nur wenige Schritte sowie Materialien. Alles, was Sie benötigen, ist

  • ein rechteckiger Holzrahmen in der gewünschten Größe und
  • einige Zweige, vielleicht von Ihrem letzten Spaziergang im Wald oder Park.

Dabei ist zu beachten, Äste mit einer Astgabelung zu nehmen, die stabil genug ist, um kleine Gegenstände daran aufzuhängen. Achten Sie bei der Bestellung des Bilderrahmens darauf, ohne Glasscheibe zu bestellen. 

Jetzt fixieren Sie die Äste vertikal so in den Rahmen, dass die Astgabelung nach vorne zeigt. 

Wer den Natur-Look mag, wählt einen Holzrahmen. Etwas moderner ist ein Aluminiumrahmen, vielleicht minimalistisch in schwarz oder weiß. 

3. Pinnwand aus Kork

Mit einer selbstgemachten Kork-Pinnwand hat man endlich den perfekten Ort gefunden, um kleine Notizen, Grußkarten, Einkaufsliste, Fotos oder andere Errungenschaften zu präsentieren. Alles, was Sie für diese kreative Bilderrahmen-Idee benötigen, sind

  • ein Bilderrahmen ohne Glasscheibe und
  • einige halbierte Weinkorken, je nach Größe des Rahmens.

Tipp: Sie können die Korken auch kostengünstig gebraucht im Internet erwerben.

Einfach die durchgeschnittenen Korken auf der Innenfläche des Rahmens kleben und mit ein paar Stecknadeln schmücken – fertig!

4. Pinnwand mit Faden oder Schnur

Es gibt bereits vorgefertigte Pinnwände in verschiedenen Farben und Designs zu kaufen, aber manchmal ist es schwierig, genau die richtige zu finden, die perfekt zur eigenen Wohnungseinrichtung passt. In nur wenigen Minuten können Sie Ihre individuelle Pinnwand mit Bilderrahmen und Schnur selbst herstellen.

Sie benötigen: 

Schritt 1: Bastelnägel am Bilderrahmen befestigen

Schlagen Sie zunächst einige Bastelnägel auf der Rückseite des Bilderrahmens ein, indem Sie den Teil des Rahmens verwenden, auf dem normalerweise die Rückwand und die Glasplatte aufliegen. Verwenden Sie einen kleinen Hammer, wenn das Holz nicht zu weich ist. Platzieren Sie die Bastelnägel in beliebiger Anzahl und Abstand. Mehr Nägel ermöglichen ein engeres Netz aus Garn.

Schritt 2: Strickgarn befestigen und spannen

Für die Verwandlung vom Bilderrahmen zur Pinnwand, gestalten Sie zunächst einen Bilderrahmen mit Schnur, indem Sie das Strickgarn an einem Nagel zu befestigen. Wir haben es mit zwei kleinen Knoten festgemacht, damit auch alles gut hält. Anschließend spannen Sie die Schnur um verschiedene andere Nägel am Bilderrahmen. Wie dicht das Netz am Ende wird, bestimmen Sie selbst. Je mehr Nägel und Faden Sie verwenden, desto dichter ist das Netz am Ende auch. Wenn Sie mit einer Farbe fertig sind, befestigen Sie das Ende des Fadens wieder mit zwei kleinen Knoten.Wiederholen Sie diesen Schritt nun mit den anderen Farben.

Die Farben des Garns richten sich dabei nach Ihrem persönlichen Geschmack und können auf Ihren Einrichtungsstil angepasst werden.

Schritt 3: Fast fertig – Klammern befestigen

Sobald der Bilderrahmen mit Schnur fertig ist, könnte Ihre neue Bilderrahmen-Pinnwand zum Beispiel so aussehen: Befestigen Sie nun kleine Klammern am Rahmen, um ihn zur Pinnwand umzufunktionieren und Ihre Lieblingsbilder oder Notizen daran zu befestigen. Weiße Klammern passen gut zu verschiedenen Garnfarben, die wir bereits verwendet haben. 

5. Bilderrahmen als Ohrring-Halter

Kein nerviges Kramen mehr nach dem zweiten Ohrring, wenn Sie sich einen Ohrringhalter mit Bilderrahmen basteln. Und endlich hängen alle Ohrringspaare übersichtlich und auf einen Blick. So geht’s:

Was Sie dazu benötigen:

  • Bilderrahmen ohne Glas, hier eignet sich für einen romantischen Look besonders unser Holzrahmen mit Barockverzierung
  • Stoff mit grober Webung wie Leinen oder Samt

Schritt 1: Dir Rückseite des Rahmens rausnehmen. Nun den zugeschnittenen Stoff einfach innen auf die Rückseite legen und wieder in den Rahmen spannen.

Schritt 2: Platzieren Sie den Bilderrahmen an der Wand und hängen Sie nun Paar für Paar in den Stoff. Das war’s schon!

6. Das „In-Szene-Setzen“ von Objekt

Jeder hat ein paar Schätze Zuhause, die einen nostalgischen Wert haben und deshalb nicht weggeschmissen werden können. Benutzen kann man diese Dinge aber oft nicht mehr. Das kann das erste Paar Schuhe des Kindes sein, die alte Uhr des Großvaters oder gesammelte Muscheln aus dem ersten gemeinsamen Urlaub. Um diese Erinnerungen nicht einfach in Schubladen verschwinden zu lassen, eignet sich dieser DIY-Bilderrahmen perfekt. 

Sie brauchen:

  • Bilderrahmen, Objektrahmen 
  • Kleber, Tape, Heißklebepistole oder kleine Nägel, je nach Befestigung 

Schritt 1: Entfernen Sie die Rückwand aus Sperrholz des Objektrahmens und fixieren sie darauf Ihr Objekt. 

Schritt 2: Schließen Sie den Rahmen und hängen ihn, mit oder ohne Glas, auf. Zum Beispiel können Sie so das Wohnzimmer verzieren oder die Objekte im Kinderzimmer an die Wand anbringen. 

Bei der Gestaltung können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ob minimalistisch, mit vielen verschiedenen Farben und Materialien, Chic mit Glitzer oder ausschließlich mit Naturmaterialien – beim Thema Bilderrahmen dekorieren gibt es keine Regeln.

Weitere Ideen zum Upcycling für die Wandgestaltung mit DIY Bilderrahmen: Alte Bilderrahmen aus Holz verschönern

Es gibt viele Bilderrahmen-Ideen beim Thema Bilderrahmen DIY. Mit ein wenig Fantasie und handwerklichem Geschick lassen sich aus Bilderrahmen, ob alt oder neu, echte Blickfänge gestalten. Beispielsweise können sie mit Farbe aufgefrischt oder mit interessanten Mustern versehen werden. Eine weitere Variante ist die Verwendung von Tapetenresten oder bedrucktem Stoff, um die Rahmen neu zu beziehen und so einen einzigartigen Look zu schaffen. Darüber hinaus können Sie die Rahmen mit anderen Materialien wie Muscheln, Knöpfen oder kleinen Spiegeln dekorieren, um ihnen eine persönliche Note zu verleihen. Das Upcycling alter Bilderrahmen bietet zudem unzählige Möglichkeiten, Ihre Wände auf kreative und nachhaltige Weise zu gestalten. Wie Sie einen gestalteten Bilderrahmen selbermachen können, praktische Tipps und eine ausführliche DIY-Anleitung finden Sie Online und auf zahlreichen Blogs. 

Bilderrahmen: Ideen und Tipps für die richtige Hängung

Die richtige Hängung von Bilderrahmen kann einen großen Unterschied in der Wirkung Ihrer Wanddekoration ausmachen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Höhe, auf der die Rahmen platziert werden. Als Faustregel gilt, dass der Mittelpunkt des Bildes auf Augenhöhe sein sollte, was normalerweise etwa auf einer Höhe von 150 cm über dem Boden liegt. Bei der Anordnung mehrerer Rahmen ist es ratsam, eine gemeinsame Linie oder einen bestimmten Abstand zwischen den Rahmen einzuhalten, um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Anordnungen, ob symmetrisch oder asymmetrisch, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Denken Sie auch daran, dass die Beleuchtung eine entscheidende Rolle spielt, um die Kunstwerke richtig zur Geltung zu bringen. Durch die Berücksichtigung dieser Tipps können Sie Ihre Bilderrahmen gekonnt in Szene setzen und Ihre Wanddekoration optimal zur Geltung bringen.

Wann braucht ein Bilderrahmen ein Passepartout?

Setzen Sie Ihren eigenen Bilderrahmen in Szene: Ein Bilderrahmen benötigt ein Passepartout in verschiedenen Situationen, um das Kunstwerk optimal zu präsentieren. Erstens kann es dazu beitragen, das Bild visuell zu trennen und ihm einen Raum zum Atmen zu geben, indem es einen Abstand zwischen dem Kunstwerk und dem Rahmen schafft. Dadurch wird die Aufmerksamkeit des Betrachters auf das Bild gelenkt und es erhält einen Rahmen, der seine Schönheit unterstreicht. Zweitens kann es dazu dienen, das Kunstwerk vor direktem Kontakt mit dem Glas des Rahmens zu schützen, insbesondere bei Gemälden oder Fotos, die auf Papier montiert sind. Durch die Verwendung eines Passepartouts wird verhindert, dass das Bild an das Glas klebt oder beschädigt wird, und es entsteht eine Luftschicht, die das Kunstwerk vor Feuchtigkeit und anderen schädlichen Einflüssen schützt. Insgesamt trägt ein Passepartout dazu bei, die Ästhetik und den Schutz des Bildes zu verbessern, und kann in vielen Fällen einen wichtigen Beitrag zur Gesamtwirkung des Kunstwerks leisten.

Fazit & mehr zum Thema

Der Artikel enthüllt eine Welt voller kreativer Möglichkeiten, wie Bilderrahmen über ihre traditionelle Rolle hinaus als einzigartige Dekorationsstücke genutzt werden können. Von individuell gestalteten Gutscheinen bis hin zu praktischen Pinnwänden bietet er inspirierende DIY-Ideen, um Räume mit Persönlichkeit zu gestalten. Dabei wird betont, wie maßgeschneiderte Rahmen aus hochwertigen Materialien nicht nur ästhetisch ansprechend sind, sondern auch eine perfekte Passform für jedes Wohnambiente bieten.

Bereit, Ihre Wohnräume zu verwandeln? Finden Sie Ihren perfekten Rahmen nach Maß und bringen Sie Ihre Ideen zum Leben! 

    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leer
      Calculate Shipping