Maßanfertigungen ohne Risko

Passgarantie & 30-Tage Rückgaberecht

Made in Germany

Schnelle Lieferung

Maßanfertigungen ohne Risko bestellen

Passgarantie & 30-Tage Rückgaberecht

Fertigung in Deutschland

Hochwertige Materialien & maßgenaue Verarbeitung

Kostenloser Paketversand in Deutschland

Schnelle Lieferung & Kostenlose Retouren

Besonderheiten der verschiedenen Bilderrahmen

Damit Sie den passenden Bilderrahmen nach Maß für sich finden, beantworten wir auf dieser Seite Ihre Fragen zu der Produktauswahl.

Inhalt

Welcher Bilderrahmen passt zu welchem Bild?

Bilderrahmen spielen eine entscheidende Rolle dabei, wie ein Bild präsentiert wird. Die Wahl des richtigen Rahmens kann die Wirkung des Bildes erheblich beeinflussen, indem sie die Farben betont, den Stil unterstreicht und das Gesamtbild harmonisiert. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den passenden Bilderrahmen für Ihr Kunstwerk auswählen können und warum diese Entscheidung wichtig ist.

10 Tipps für die Auswahl des perfekten Bilderrahmens

Tipps für die Auswahl des perfekten Bilderrahmens:

  1. Achten Sie darauf, dass die Rahmengröße zum Bild passt und ausreichend Platz für ein Passepartout bietet.
  2. Harmonisieren oder kontrastieren Sie die Rahmenfarbe mit den Farben im Bild, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.
  3. Berücksichtigen Sie das passende Material, den gewünschten Stil und das Glas, um den Stil des Bildes und des Raums zu ergänzen.
  4. Denken Sie daran, dass die Wahl des Bilderrahmens von verschiedenen Faktoren wie der Art des Bildes, dem Raumstil und persönlichen Vorlieben abhängt.
  5. Wählen Sie einen Rahmen, der das Bild ergänzt, ohne davon abzulenken.
  6. Achten Sie auf die Proportionen des Rahmens im Verhältnis zum Bild und zum Raum, um eine ausgewogene Präsentation zu gewährleisten.
  7. Experimentieren Sie mit verschiedenen Rahmenoptionen, um die beste Passform für Ihr Bild zu finden.
  8. Berücksichtigen Sie den Ort, an dem der Rahmen platziert wird, und den verfügbaren Platz, um die optimale Größe und Positionierung zu bestimmen.
  9. Wenn Sie ein Passepartout verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass es die gewünschte Wirkung erzielt und das Bild angemessen akzentuiert.
  10. Vergessen Sie nicht, den Rahmen regelmäßig zu pflegen, insbesondere wenn er aus empfindlichen Materialien wie Holz besteht, um die Langlebigkeit des Rahmens und die Schönheit des Bildes zu erhalten.

Rahmengröße und Proportionen - wie messe ich einen passenden Bilderrahmen?

Die Größe des Rahmens sollte proportional zur Größe des Bildes und des Raums sein, in dem es aufgehängt wird. Ein zu großer Rahmen kann das Bild überwältigen, während ein zu kleiner Rahmen seine Wirkung beeinträchtigen kann. Die korrekte Rahmengröße zu wählen ist entscheidend für eine ausgewogene Präsentation.

Hier ist eine kurze Anleitung, wie Sie die Bilderrahmen-Größe ermitteln können:

  1. Messung des Bildes: Nehmen Sie die genauen Maße Ihres Bildes.

  2. Berücksichtigung des Passepartouts: Wenn Sie eins verwenden möchten, addieren Sie dessen Größe zu den Bildmaßen.

  3. Bestimmung der Rahmenbreite: Entscheiden Sie, wie breit der Rahmen sein soll, und berücksichtigen Sie dabei den Stil des Bildes.

  4. Berechnung der Gesamtgröße: Addieren Sie die Rahmenbreite zu den Bildmaßen, um die Gesamtgröße des Rahmens zu erhalten.

  5. Proportionen beachten: Achten Sie darauf, dass die Proportionen des Rahmens zum Bild passen und harmonisch wirken.

  6. Anpassung an den Aufstellungsort: Denken Sie darüber nach, wo der Rahmen platziert werden soll und wie viel Platz dafür zur Verfügung steht.

  7. Experimentieren: Probieren Sie verschiedene Größen und Rahmen aus, um die beste Option für Ihr Bild zu finden.

Durch diese Schritte können Sie sicherstellen, dass Ihr Bild optimal präsentiert wird.

Die passende Farbe des Rahmens wählen

Um die beste Farbe für den Bilderrahmen Ihres Bildes zu wählen, sollten Sie zunächst die dominierenden Farben im Bild identifizieren und das Bild verstehen. Betrachten Sie die Hauptfarben und die Stimmung des Bildes. Möchten Sie die Farben im Bild betonen oder den Fokus auf das Motiv lenken und welche Farben eignen sich für welchen Effekt?

Eine Möglichkeit besteht darin, einen Bilderrahmen zu wählen, der eine Komplementärfarbe zum dominanten Farbton des Bildes hat, um visuelle Spannung zu erzeugen. Alternativ können Sie einen neutralen Rahmen wählen, der nicht mit den Farben im Bild konkurriert, sondern sie ergänzt, etwa Schwarz, Weiß oder im natürlichen Holzlook. 

Schließlich sollten Sie auch den Stil des Bildes und den Ort, an dem es aufgehängt wird, berücksichtigen. Möchten Sie eine moderne Atmosphäre schaffen oder einen rustikalen Charme hervorrufen? Ein minimalistischer Metallrahmen kann gut zu einem zeitgenössischen Kunstwerk passen, während ein Holzrahmen einen warmen und gemütlichen Akzent setzen kann.

Im folgenden ein paar Tipps für typische Bilder und passende Rahmen:

Welcher Bilderrahmen eignet sich für eine weiche Farbgebung?

Für Bilder mit besonders kräftigen Farben gibt es verschiedene Möglichkeiten für den passenden Bilderrahmen:

    1. Orientierung an Farbe des Bildes: Der Rahmen kann sich an den Farben des Bildes orientieren, um eine harmonische Verbindung zwischen Bild und Rahmen zu schaffen.
    2. Verwendung von Komplementärfarben: Alternativ können Komplementärfarben der Motivfarben genutzt werden, um einen Kontrast zu erzeugen und das Bild dennoch visuell ansprechend zu umrahmen.

Welcher Bilderrahmen eignet sich für eine starke Farbgebung?

Für Bilder mit besonders kräftigen Farben gibt es verschiedene Möglichkeiten für den passenden Bilderrahmen:

  1. Orientierung an den Farben des Bildes: Der Rahmen kann sich an den starken Farben des Bildes orientieren, um eine harmonische Gesamtwirkung zu erzielen.
  2. Verwendung von Komplementärfarben: Alternativ können Sie auch Komplementärfarben der dominierenden Farben im Bild für den Rahmen wählen, um einen Kontrast zu schaffen.

Es wird empfohlen, einen schmaleren Rahmen zu wählen, um nicht von dem intensiven Motiv abzulenken. Ebenso kann eine dunklere Rahmenfarbe mit geringerer Sättigung gewählt werden, um das Bild dennoch zu betonen, ohne es zu dominieren.

Welcher Rahmen passt zu bunten Bildern?

Für ein buntes Bild oder eine bunte Grafik sowie bei bunten Fotos bieten sich verschiedene Optionen für den Bilderrahmen an:

  1. Neutraler Rahmen: Bei weißem, schwarzem oder grauem Rahmen unterstreicht der Rahmen das Bild, ohne es zu überdecken. Hier wirkt das Bild lebendig und stark.
  2. Komplementärfarben: Rahmen in Farben, die die dominierenden Farben im Bild ergänzen, verstärken die visuelle Wirkung.
  3. Schwarzer Rahmen: Schafft einen starken Kontrast zum gerahmten Bild. Bei der Verwendung eines dunklen Rahmens wird dem. Bild eine gewisse Eleganz verliehen. 
  4. Bunter Rahmen: Mutige Farben wie Rot, Blau oder Grün können das Bild auffällig betonen und ihm einen modernen Look verleihen.

Welcher Rahmen passt zu Schwarzweiß-Bildern?

Für Schwarzweißbilder gibt es verschiedene Bilderrahmenoptionen, die deren zeitlose Eleganz unterstreichen:

  1. Schwarzer Rahmen: Ein klassischer schwarzer Rahmen verstärkt den Kontrast des Bildes und verleiht ihm eine elegante Ausstrahlung.
  2. Weißer Rahmen: Ein weißer Bilderrahmen oder generell heller Rahmen kann das Bild sanfter wirken lassen und ihm einen modernen Look verleihen, besonders wenn das Bild eher minimalistisch ist.
  3. Silberner Rahmen: Ein silberner Rahmen kann dem Schwarzweißbild einen Hauch von Raffinesse verleihen und gleichzeitig subtile Akzente setzen.
  4. Holzrahmen: Ein dunkler Holzrahmen kann die Wärme des Bildes betonen und ihm eine traditionelle Note verleihen, während ein heller Holzrahmen einen interessanten Kontrast erzeugen kann.

Welcher Rahmen passt zu Sepia?

Für Sepia-Tonbilder bieten sich verschiedene Rahmenoptionen an, die die nostalgische Ästhetik des Bildes unterstreichen können:

  1. Warme, natürliche Rahmenfarben: Rahmen in Braun- oder Beigetönen passen häufig gut zu Sepia-Bildern und verleihen diesen einen nostalgischen Touch.
  2. Holzrahmen: Verschiedene Braunschattierungen bei Holzrahmen können die Vintage-Ästhetik von Sepia-Bildern betonen und ihnen eine klassische Atmosphäre verleihen.
  3. Goldene Rahmen: Goldene Rahmen können eine elegante Wahl sein, besonders wenn das Sepia-Bild eine antike oder klassische Stimmung ausstrahlt.

Letztendlich sollte die Rahmenwahl jedoch auch von persönlichen Vorlieben und dem Raumdekor abhängen.

Was gibt es für Bilderrahmen Materialien?

Bilderrahmen sind in einer Vielzahl von Herstellungsarten erhältlich, z.b. aus Holz, Metall und Kunststoff. Jedes Material hat seinen eigenen Stil und Charakter, der das Gesamtbild des Kunstwerks beeinflusst. Ein Holzrahmen verleiht dem Bild eine warme und organische Note, während ein Metallrahmen,  wie etwa aus Aluminium, einen modernen und kühlen Look erzeugt. Mit folgenden genannten Tipps können Sie Ihren richtigen Bilderrahmen auswählen. 
  1. Holzrahmen: 
    • Stil und Charakter: Strahlt Wärme und Natürlichkeit aus, wirkt rustikal, elegant oder zeitlos. Perfekt für etwa eine Bleistiftzeichnung.
    • Vorteile: Gemütliche Atmosphäre, passend für traditionelle, klassische oder rustikale Einrichtungsstile. Kann man im Nachhinein färben. 
    • Nachteile: Kann empfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen sein, erfordert regelmäßige Pflege, etwas teurer als andere Optionen.

  2. Metallrahmen: 
    • Stil und Charakter: Modern und zeitgemäß, verleiht dem Kunstwerk, wie einer Zeichnung, Eleganz und Minimalismus.
    • Vorteile: Langlebig, robust, passt gut zu zeitgenössischen oder industriellen Einrichtungsstilen.
    • Nachteile: Kann kalt oder unnahbar wirken, neigt dazu, Fingerabdrücke und Kratzer leichter sichtbar zu machen.

  3. Kunststoffrahmen: 
    • Stil und Charakter: Vielseitig, lebhaft, unkompliziert.
    • Vorteile: Preisgünstig, leicht, in verschiedenen Farben und Stilen erhältlich, pflegeleicht.
    • Nachteile: Kann weniger hochwertig wirken als Holz oder Metall, möglicherweise weniger langlebig.

  4. Aluminiumrahmen: 
    • Stil und Charakter: Schlank, zeitgemäß, elegant.
    • Vorteile: Leicht, langlebig, wirkt minimalistisch, passt gut zu modernen oder zeitgenössischen Einrichtungsstilen.
    • Nachteile: Kann teurer sein als andere Modelle, möglicherweise weniger warm und einladend.

Kann ich verschiedene Bilderrahmen kombinieren?

Auf jeden Fall! Mithilfe von verschiedenen Rahmen, Farben und Größen können Sie spannende Kompositionen zusammenstellen und die Einzigartigkeit jedes Motivs nochmals hervorheben. Sie sehen als Beispiel hier eine Komposition mit verschiedenen Schattenfugenrahmen nach Maß in den Farben weiß und buche, dem abgerundeten Holzrahmen in natur und dem Holzrahmen mit breitem Profil in schwarz.

Wann mit Passepartout einrahmen?

Passepartouts sind eine Möglichkeit, ein Bild zu präsentieren und gleichzeitig zusätzlichen Schutz zu bieten. Sie können das Bild akzentuieren, die Proportionen anpassen und eine visuelle Trennung zwischen Bild und der Rahmung schaffen. Die Auswahl eines Passepartouts sollte sorgfältig erfolgen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Ein Passepartout kann gewählt werden, für: 

  1. Betonung des Bildes: Sie möchten das Bild visuell betonen und ihm einen Rahmen geben, der es herausstechen lässt.
  2. Größenanpassung: Ihr Bild ist kleiner als der verfügbare Rahmen, und Sie möchten es zentrieren und visuell vergrößern.
  3. Schutz des Bildes: Sie möchten Ihr Bild vor direktem Kontakt mit dem Glas schützen, um Beschädigungen zu vermeiden, insbesondere bei Kunstwerken auf Papier.
  4. Ästhetische Gründe: Sie möchten dem Bild eine zusätzliche visuelle Tiefe und Dimension verleihen oder die Farben des Bildes mit den Farben des Passepartouts harmonisieren.
  5. Professionelle Präsentation: Bei der Präsentation von Kunstwerken oder Fotos kann ein Passepartout dazu beitragen, eine professionelle und ansprechende Ästhetik zu erzielen.

     

Wie messe ich die Bilderrahmen-Größe bei Verwendung eines Passepartouts?

Um die korrekte Bilderrahmengröße mit einem Passepartout zu berechnen, müssen Sie zunächst die Größe von dem Foto oder Bild kennen. Fügen Sie dann die Breite und Höhe des gewünschten Passepartouts hinzu, um die Gesamtabmessungen zu erhalten. Stellen Sie sicher, dass der Bilderrahmen diese Gesamtabmessungen umfasst, um genügend Platz für das Bild und das Passepartout zu bieten. Berücksichtigen Sie auch den Rand des Passepartouts, um sicherzustellen, dass das Bild ästhetisch präsentiert wird. Mit dieser Methode können Sie die optimale Rahmengröße für Ihr Bild mit Passepartout bestimmen.

Standardgröße oder Bilderrahmen nach Maß

Sollten Sie eine Größe für Ihren Rahmen wählen, der nicht zu den gängigen Größen gehört, wird die Fertigung eines Bilderrahmens nach Maß empfohlen. Die Din Standardgrößen sind: 

  • 10 cm x 15 cm (4 Zoll x 6 Zoll)
  • 13 cm x 18 cm (5 Zoll x 7 Zoll)
  • 20 cm x 25 cm (8 Zoll x 10 Zoll)
  • 21 cm x 30 cm (A4)
  • 30 cm x 40 cm
  • 40 cm x 50 cm
  • 50 cm x 70 cm
  • 60 cm x 80 cm
  • 70 cm x 100 cm

Ein maßgefertigter Rahmen bietet die Möglichkeit, den Rahmen genau an die Bedürfnisse des Bildes anzupassen und eine maßgeschneiderte Präsentation zu schaffen. Bestellen Sie Ihren Bilderrahmen nach Maß online bei Deine-Massanfertigung.de und wählen Sie eine beliebige Größe aus Bilderrahmen in verschiedensten Stilen, Materialien und Farben. 

Das passende Glas für Ihren Bilderrahmen finden

Die Wahl des passenden Bilderrahmen-Glases hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des Werts und der Empfindlichkeit des Bildes, der Umgebung, in der es aufgehängt wird, sowie ästhetischer Präferenzen. Zum Beispiel eignet sich UV-Schutzglas gut für Fotos oder Kunstwerke, die Sonnenlicht ausgesetzt sind, während Antireflexglas die beste Wahl sein kann, um Reflexionen in einem Raum mit vielen Lichtquellen zu reduzieren. Museumsglas bietet den umfassendsten Schutz und ist ideal für hochwertige oder historisch bedeutsame Kunstwerke. Kunstglas hat den Vorteil, dass es bruchsicher ist.

  1. Standardglas: Kostengünstig und schützt vor Staub, bietet jedoch keinen UV-Schutz.

  2. UV-Schutzglas: Filtert UV-Strahlen, um das Verblassen von Bildern zu verhindern.

  3. Antireflexglas: Reduziert Blendungen und Reflexionen für eine klarere Sicht.

  4. Museumsglas: Bietet den höchsten Schutz mit UV-Filter, Antireflexion und Kratzfestigkeit.

  5. Kunstglas: Leicht, bruchsicher und bietet gute Transparenz sowie optionalen UV-Schutz und antireflektierende Eigenschaften.

  6. Doppelglasrahmen: Einzigartiges Design mit zwei Glasplatten, die das Bild einschließen. Die unbedeckte Glasfläche fungiert als Passepartout und ermöglicht eine klare Sicht auf die Wand dahinter. Hergestellt aus massivem Holz mit glatter Oberfläche und sichtbarer Struktur. Verschiedene Glasoptionen wie Normalglas, Antireflexglas, Kunstglas oder Museumsglas sind verfügbar. 

Häufige Fragen zur Auswahl bei Bilderrahmen

Sind Bilderrahmen auch für Puzzles geeignet?

Die Verwendung von Bilderrahmen für Puzzle kann eine tolle Möglichkeit sein, um ein abgeschlossenes Puzzle für die Ewigkeit einzurahmen und gleichzeitig als dekoratives Element im Raum zu nutzen. Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass der Rahmen die richtige Größe für das fertige Puzzle hat und ausreichend Platz bietet, um alle Puzzlestücke angemessen zu präsentieren. Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Rahmen eine sichere Befestigungsmethode bietet, um die Puzzlestücke an ihrem Platz zu halten und ein versehentliches Verrutschen zu verhindern. Einige Rahmen verfügen über spezielle Befestigungssysteme oder Plexiglasabdeckungen, die dazu beitragen können, das Puzzle sicher zu halten. Schließlich sollten Sie auch die Ästhetik des Rahmens berücksichtigen und sicherstellen, dass er zum Stil des Puzzles und des Raums passt, in dem es aufgehängt wird. Wenn diese Aspekte berücksichtigt werden, können Bilderrahmen eine praktische und ansprechende Möglichkeit bieten, Puzzle aufzuhängen.

Als Puzzlerahmen eignen sich unsere Aluminiumrahmen mit eckigem Profil und mit abgerundeten Profil.

Sind Bilderrahmen auch für Leinwände geeignet?

Ja, Bilderrahmen sind auch für Leinwände geeignet, aber es gibt ein paar Dinge zu beachten. Traditionelle Bilderrahmen mit Glas sind für Leinwände nicht ideal, da das Glas die Textur der Leinwand verdecken kann und unerwünschte Reflexionen erzeugt. Stattdessen werden oft sogenannte „Schwimmerrahmen“ verwendet, die speziell für Leinwände entwickelt wurden. Diese Rahmen haben eine gewisse Tiefe, so dass die Leinwand darin schwebt, ohne dass Glas die Sicht beeinträchtigt. Alternativ können auch spezielle Leinwandkeilrahmen verwendet werden, die keine zusätzlichen Rahmen benötigen. 

Außerdem  sind Schattenfugenrahmen sind ausgezeichnete Option für die Präsentation von Leinwänden. Diese Art von Rahmen besteht aus zwei Teilen: einem äußeren Rahmen, der um die Leinwand herum verläuft, und einem inneren Rahmen, der die Leinwand von hinten stützt und dabei eine schmale Lücke zwischen der Leinwand und dem äußeren Rahmen lässt – die sogenannte „Schattenfuge“. Dadurch entsteht ein eleganter und moderner Look, der die Leinwand betont, ohne sie zu überdecken. Schattenfugenrahmen bieten nicht nur eine stilvolle Präsentation, sondern bieten auch Schutz für die Kanten der Leinwand und ermöglichen es ihr, sich auszudehnen und zu kontrahieren, ohne beschädigt zu werden. 

Wir empfehlen Ihnen unseren Schattenfugenrahmen nach Maß für Ihre Leinwand, welcher sich hervorragend für die Rahmung von allen Leinwänden und Keilrahmen mit einer Stärke von bis zu 25 mm eignet.

Kann man auch Objekte in einem Bilderrahmen einrahmen?

Ja, Objekte können auch in einem Bilderrahmen eingerahmt werden. Unsere hochwertigen Objektrahmen bieten eine elegante Möglichkeit, Ihre kostbaren Erinnerungsstücke, Kunstwerke und Sammlerobjekte stilvoll zu präsentieren. Diese zweigeteilten Rahmen, mit einem Abstand von 50 mm zwischen Glas und Rückwand, ermöglichen es, kleinere Gegenstände optimal in Szene zu setzen. Die Rahmen bieten nicht nur Schutz, sondern auch einen beeindruckenden Tiefeneffekt, der die Objekte hervorhebt. Erhältlich in 18 verschiedenen Farbkombinationen, können diese Rahmen auch optional mit einem Magnetverschluss versehen werden, was ein müheloses Öffnen für den einfachen Austausch der Objekte ermöglicht. Diese innovative Lösung bietet praktischen Zugang und macht das Ausstellen und Wechseln Ihrer Lieblingsobjekte zum Kinderspiel, ohne den Rahmen jedes Mal abnehmen zu müssen.

Der passende Rahmen - Fazit

Die Auswahl des richtigen Bilderrahmens ist entscheidend für die Präsentation eines Kunstwerks oder Fotos. Durch die sorgfältige Abstimmung von Größe, Farbe, Material und Stil kann die Wirkung des Bildes erheblich beeinflusst werden. Es ist wichtig, den Rahmen so zu wählen, dass er das Bild ergänzt, ohne davon abzulenken. Ein maßgefertigter Rahmen bietet die Möglichkeit, den Rahmen genau an die Bedürfnisse des Bildes anzupassen und eine maßgeschneiderte Präsentation zu schaffen.

Zusammenfassung:

  1. Achten Sie darauf, dass der Rahmen passend zum Bild gewählt wird und nicht mit ihm konkurriert.

     

  2. Berücksichtigen Sie Faktoren wie Farbe, Werkstoff, Größe und Stil bei der Auswahl des Bilderrahmens.

     

  3. Investieren Sie Zeit und Mühe in die Auswahl des perfekten Rahmens, da dieser eine wichtige Rolle dabei spielt, wie das Bild wahrgenommen wird.

     

  4. Nutzen Sie die Möglichkeit der maßgefertigten Bilderrahmen, um höchste Qualität und eine optimale Präsentation zu gewährleisten.

     

Entdecken Sie unsere individuell gefertigten Bilderrahmen auf Deine-Massanfertigung.de und setzen Sie Ihr Bild optimal in Szene – unkompliziert und schnell.

    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leer
      Calculate Shipping

        Passgarantie

        Wir garantieren Ihnen Passgenauigkeit bei all unseren Produkten. Selbst wenn Ihnen beim Messen ein Fehler unterlaufen sein oder das Produkt nicht perfekt passen sollte, bieten wir Ihnen innerhalb von 30 Tagen nach Ihrer Bestellung eine unkomplizierte Lösung an. Sie erhalten entweder das passende Produkt schnell und unbürokratisch nachgeschickt oder wir erstatten Ihnen das Geld.