Verschiedene Filterschachtoptionen für das Aquarium nach Maß

Bei jedem Aquarium nach Maß haben Sie optional die Wahl einen Ablaufschacht oder einen Trockenschacht hinzuzufügen. Im folgenden Artikel erklären wir die Unterschiede zwischen den beiden Filterschächten und Ihre Personalisierungsoptionen.

Welche Schachtoptionen gibt es?

Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen einem Ablaufschacht oder einem Trockenschacht.

Der Ablaufschacht, auch als Überlaufschacht bekannt,  ist nach oben hin offen und wird im Aquarium selbst verbaut. Sie können entscheiden, ob der Schacht rechts, mittig oder links platziert werden soll. Innendrin sind drei Löcher verbohrt, für den Zu- und Ablauf sowie ein Notfallablauf. Ein Ablaufschacht mit einem Volumen bis zu 350 l hat zwei Löcher mit 43 mm und ein Loch mit 27mm Durchmesser. Für größere Aquarien gibt es zwei Löcher à 55mm und einmal 35mm Durchmesser. Standardmäßig ist eine Lochbohrung im Ablaufschacht vorgesehen.

Der Trockenschacht ist nach oben hin abgeschlossen, sodass kein Wasser hineinfließt und Sie ihr Zubehör darin aufbewahren können. Der Schacht wird entweder links oder rechts an der Rückwand innen angebracht. Für diese Variante sind standardmäßig keine Lochbohrungen vorgesehen. Für eine geplante Lochbohrung mit einem Durchmesser von 75mm sollte der Filterschacht Mindestmaße von 120x120mm verfügen.
Trockenschacht ohne Lochbohrung, rechts
Trockenschacht ohne Lochbohrung, links
Trockenschacht mit Lochbohrung, rechts
Trockenschacht mit Lochbohrung, links

Kann ich individuelle Durchmesser für die Lochbohrungen angeben?

Falls die standardisierten Lochbohrungen Ihren Vorstellungen nicht entsprechen, schreiben Sie gerne unseren Kundensupport an und teilen Sie uns Ihre Wunschmaße mit den gewünschten Abständen mit. In Absprache mit der Produktion kommen wir auf Sie zurück.

    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leer
      Calculate Shipping